Kategorien

Rasierhobel contra Rasiermesser – eine Entscheidungshilfe


Kategorien : Nassrasur

Rasierhobel contra Rasiermesser – eine Entscheidungshilfe

Egal, ob du dich täglich glatt rasierst, oder nur alle paar Tage die Konturen deines Bartes ausrasierst: Das richtige Rasur-Equipment macht den entscheidenden Unterschied zwischen lästiger Pflicht oder lustvollem Grooming-Erlebnis. Als Experte in Sachen Rasur gibt dir A.P. Donovan in diesem Beitrag einen Überblick über die spezifischen Vor- und Nachteile von Rasierhobel und Rasiermesser.

Der Rasierhobel – ein sicherer Allrounder

Bekannt wurde der um 1900 von Gillette entwickelte Rasierhobel unter dem Namen Sicherheitsrasierer. Sicherheit, weil die auswechselbare Rasierklinge aus Bandstahl nur ein kleines Stück weit aus dem Rasierer-Kopf herausragt. Schwere Verletzungen sind damit so gut wie unmöglich. Natürlich kannst du dich mit einem Rasierhobel schneiden, wenn du ihn quer über die Haut ziehst, aber mal ehrlich: Wer macht denn sowas? Wenn du dich bislang mit einem modernen Systemrasierer rasiert hast, ist der Umstieg auf einen Rasierhobel relativ leicht. Die Art der Handhabung ist nahezu identisch und das vertraute Gefühl des Griffs gibt dir Sicherheit.

Wenn du vor den Anschaffungskosten eines guten Rasierhobels zurückschreckst, empfiehlt sich eine simple Rechenaufgabe: Addiere die Kosten, die jährlich für die Wechselklingen deines Systemrasierers anfallen und vergleiche diese Summe mit dem Preis für einen Rasierhobel. Und? Eben! Nach der einmaligen Anschaffung halten sich die laufenden Kosten beim Rasierhobel in Grenzen: Ein Päckchen mit zehn Ersatzklingen ist bereits für ein paar Euro zu haben. Das Wechseln der Klinge ist mit wenigen Handgriffen erledigt und ganz nebenbei vermeidest du noch einen Haufen Plastikmüll. Dass ein schicker Rasierhobel mit Edelstahl- oder Holzgriff auch noch ein echter Hingucker in deinem Bad ist, versteht sich von selbst.

Grundsätzlich ist ein Rasierhobel für jede Art der Rasur geeignet. Wenn du einen Bart trägst, kannst du mit einem Rasierhobel ganz hervorragend Teilbereiche deines Gesichts oder den Hals glatt rasieren. Auch beim exakten Ausrasieren der Bartkonturen erzielst du damit sehr präzise Ergebnisse. Gehörst du hingegen zur Fraktion der Bartlosen sorgt ein Rasierhobel jeden Morgen für ein gründlich glattes Rasurergebnis im gesamten Gesichtsbereich. Wie schon gesagt: Der Rasierhobel ist ein echter Allrounder. Aber einer mit Stil.

Das Rasiermesser –Werkzeug oder Waffe?

Jeder Mann, der zum ersten Mal ein aufgeklapptes Rasiermesser in der Hand hält, empfindet etwas anderes. Für den einen ist es ein solides Präzisionswerkzeug mit genau dem richtigen Coolness-Faktor. Für manch anderen fühlt es sich mehr nach einer mörderisch scharfen Waffe an, die man tunlichst vom eigenen Gesicht und Hals fernhalten sollte. Egal, zu welchem Typ du gehörst, eins ist klar: Eine Rasiermesser-Klinge ist höllisch scharf und sollte IMMER mit dem nötigen Respekt gehandhabt werden.

Ein Rasiermesser ermöglicht die gründlichste Rasur überhaupt. Diesen Satz lassen wir einfach mal so stehen, weil er stimmt. Punkt. Und das gilt sowohl für die Komplettrasur als auch für das Rasieren der Bartkonturen. Die Voraussetzungen dafür sind natürlich ein hochwertiges Rasiermesser und das nötige Knowhow. In früheren Zeiten wurde dieses Rasur-Wissen von Vätern an ihre Söhne weitergegeben. Heute schlüpft A.P. Donovan in diese Rolle und erklärt dir in zahlreichen Tutorials, wie du dich mit einem Rasiermesser sicher und gründlich rasieren kannst. Einen guten Einstieg in das Thema findest du in dem Beitrag Die richtige Haltung des Rasiermessers.

Die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten eines Rasiermessers amortisieren sich genau wie beim Rasierhobel über kurz oder lang. Auch wenn das erst nach Jahren der Fall sein sollte, bist du ab diesem Moment klar auf der Haben-Seite. Ein Rasiermesser hält bei guter Pflege ein Leben langund verursacht keine nennenswerten Folgekosten. Ein Tipp am Rande: Wenn du ein Rasiermesser im A.P. Donovan-Shop kaufst, kannst du mit unserem 5-Jahre-Schärfe-Service bares Geld sparen.

Rasierhobel oder Rasiermesser – der Zeitfaktor

Eine gründliche Rasur braucht ihre Zeit. Wie viel genau, hängt von deiner Entscheidung pro Rasiermesser oder Rasierhobel ab. Wenn Körperpflege für dich möglichst schnell über die Bühne gehen muss, bist du mit einem Rasierhobel wahrscheinlich besser bedient: Er ist sofort einsatzbereit, liefert hervorragende Rasurergebnisse und braucht kaum Pflege. Und wenn die Klinge nicht mehr scharf genug ist, kannst du sie im Handumdrehen gegen eine frische Klinge austauschen.

Ein Rasiermesser ist da schon ein anderes Kaliber – du musst die Rasiermesser-Klinge vor jeder Rasur auf dem Lederriemen abziehen. Wenn dessen Schärfe-Wirkung nach ein paar Hundert Rasuren nicht mehr ausreicht, muss die Rasiermesser-Klinge auf dem Schleifstein geschärft werden. Darüber hinaus braucht ein Rasiermesser ein gewisses Maß an Pflege, damit es dir möglichst lange treue Dienste leistet. Wie du dein Rasiermesser richtig pflegst, kannst du in unserem Tutorial zur Rasiermesser-Pflege nachlesen. Um es kurz zu machen: Die Rasur mit einem Rasiermesser ist insgesamt zeitaufwendiger als mit einem Rasierhobel und nichts für Hektiker. Mit der richtigen inneren Haltung kann daraus aber auch ein schönes Ritual entstehen, das einen wohltuenden Gegenpol zur allgemeinen Schnelllebigkeit bildet.

Die Pros und Cons im Überblick

Pro Rasierhobel

  • sofort einsatzbereit
  • preiswerte Ersatzklingen
  • einfacher Klingenwechsel
  • hohe Lebensdauer
  • umweltfreundlich (kein Plastikmüll bei Wechselklingen)
  • sehr gute Rasurergebnisse

Pro Rasiermesser

  • sehr hohe Lebensdauer
  • umweltfreundlich (kein Klingenwechsel nötig)
  • extrem stylish
  • exzellente Rasurergebnisse

Contra Rasierhobel

  • höhere Anschaffungskosten (gegenüber Systemrasierer)

Contra Rasiermesser

  • hohe Anschaffungskosten
  • muss vor jeder Rasur abgeledert werden
  • muss gepflegt werden
  • richtige Technik muss erlernt werden
  • nicht für die „schnelle Rasur“ geeignet

Das Fazit: Hör auf dein Bauchgefühl

Wie du siehst ist die Begegnung Rasierhobel vs. Rasiermesser ein Fight auf Augenhöhe. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile. Wobei sich die Nachteile niemals in einem schlechten Rasurergebnis äußern. In diesem Punkt sind sowohl Rasierhobel als auch Rasiermesser den normalen System- oder Elektrorasierern haushoch überlegen. Welche Entscheidung ist also richtig? Wichtig ist: Deine Wahl muss sich gut anfühlen. Und zwar im Bauch, in der Hand und natürlich in deinem Gesicht. Frag deine Freunde nach ihren Erfahrungen, oder lass dich in einem Barbershop beraten. Wenn es um dich und deinen Körper geht, solltest du deine Entscheidung gut abwägen.

Ein Tipp für Unentschlossene: Wenn du einen Rasierhobel UND ein Rasiermesser besitzt, bist du für alle Lebenslagen bestens gerüstet. Für die schnelle Rasur am Morgen greifst du einfach zum Rasierhobel. Am Wochenende kannst du dich dann in aller Ruhe mit dem Rasiermesser deinem Grooming-Ritual widmen.

Empfohlene Produkte

Sie müssen sich registrieren

Zum Registrieren, hier klicken

Kommentar hinzufügen