Trester Spätburgunder Edelbrand - intensives Aroma mit dezenter Holznote - Holzfassgereift - α37 Vergrößern

Trester Spätburgunder Edelbrand - intensives Aroma mit dezenter Holznote - Holzfassgereift - α37

FKB037

Neu

Feiner Kappler

Nicht mehr lieferbar

19,95 €

Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ausverkauft. Bis zu 45 Tage Lieferzeit.

Mehr Infos

Das malerische Kappelrodeck ist ein traditioneller Weinbauort mit Zugehörigkeit zu der Weinbauregion Ortenau. So verwundert es nicht, dass Axel Baßler neben der Arbeit in seiner Destillerie auch als Winzer tätig ist. Wie viele andere Winzer der Region gehört er der Genossenschaft „Hex vom Dasenstein“ an. Bereits mehrfach belegten die Kappelrodecker Winzer den ersten Platz in der Top-100-Liste der besten Deutschen Weinerzeuger. Diese von der Deutschen-Landwirtschafts-Gesellschaft vergebene Auszeichnung berechtigt die Winzer den Titel „Bester Weinerzeuger Deutschlands“ zu tragen.

Was liegt näher, als das Aroma der hervorragenden Spätburgundertrauben (Pinot Noir) nicht nur im Wein, sondern auch in einem Brand festzuhalten? In der Destillerie Feiner Kappler wird der bei der Weinherstellung anfallende Trester traditionell eingemaischt und destilliert. Der dabei gewonnene Tresterbrand zeichnet sich durch ein intensives Aroma mit dezenter Holznote aus.

Der Herstellungsprozess von Tresterbrand unterscheidet sich kaum von dem eines klassischen Obstbrandes. Nach der Gärung wird die Maische in traditionellen Kupferbrennblasen zweifach destilliert. Traditionell bedeutet in diesem Zusammenhang auch die ausschließliche Befeuerung der Brennanlage mit CO2-neutralem Holz. Während des Brennvorgangs ist viel Erfahrung und perfektes Timing gefragt, um den Mittellauf aus Vor- und Nachlauf herauszutrennen. Allein dieses sogenannte „Herzstück“ des Destillats enthält die begehrten Aromastoffe und wird zur Herstellung der feinen Obstbrände genutzt. Nach einer Lagerzeit in Glasballons und Edelstahl werden die hochprozentigen Brände mit weichem Quellwasser auf Trinkstärke eingestellt und in Flaschen gefüllt.

Seit Dezember 2000 ist es erlaubt einem Obstbrand bis zu zehn Gramm Invertzucker zuzusetzen. Eine gängige Praxis, von der in vielen Destillerien Gebrauch gemacht wird. Axel Baßler, Inhaber der Traditionsbrennerei Feiner Kappler, hat sich ganz bewusst gegen diese Methode entschieden. Sein Anspruch besteht darin ein unverfälschtes Spitzenprodukt von 100 Prozent Reinheit und Natürlichkeit herzustellen.

Nachdem wir von A.P. Donovan diesen vortrefflichen Tresterbrand gekostet haben, sind wir zu folgendem Schluss gelangt: Grappa war gestern – die Zukunft gehört dem Tresterbrand aus der Destillerie Feiner Kappler! Doch bilden Sie sich selbst ein Urteil…

"Dass sich niemand unterfange, die Trauben mit den Füßen zu treten." [Karl der Große]

Produktdetails
Inhalt 0,5L
Alkoholgehalt 42% Vol.
Hersteller FEINER KAPPLER, Axel Baßler, Bernhardshöf 11, 77876 Kappelrodeck
Warnhinweis Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken. Für Kinder und Schwangere oder stillende Frauen nicht empfohlen. Abgabe von Alkohol erfolgt nur an Volljährige.
Bewertungen
Eigene Bewertung verfassen
Trester Spätburgunder Edelbrand - intensives Aroma mit dezenter Holznote - Holzfassgereift - α37

Trester Spätburgunder Edelbrand - intensives Aroma mit dezenter Holznote - Holzfassgereift - α37

Eigene Bewertung verfassen